Kooperative Prozessgestaltung in der Sozialen Arbeit

Kooperative Prozessgestaltung  in der Sozialen Arbeit

Fachlich orientiert sich kooperativ. an der Methodik «Kooperative Prozessgestaltung in der Sozialen Arbeit» (KPG) (Hochuli Freund/Stotz 2015) welche an der FHNW entwickelt wurde. Kooperative Prozessgestaltung als generalistisches Konzept eignet sich für alle Felder der Sozialen Arbeit und entspricht dem aktuellen State of the Art.

ZENTRALE ELEMENTE DER METHODIK SIND

  • die Strukturierung der Prozessgestaltung in sieben aufeinander aufbauende Prozessschritte
  • das fundierte Verstehen der vorliegenden Fallproblematik auf der Basis einer sorgfältigen Erfassung und Analyse der Situation
  • die Orientierung an geklärten, motivierenden und erreichbaren Zielsetzungen
  • der konsequente Einbezug der Perspektive und des Willens der Klientinnen und Klienten
  • der Fokus auf eine gelingende Kooperation mit allen involvierten Fachpersonen

Links

http://www.schiess.ch -  Beratung von Organisationen

http://www.quadit.ch - Fachaudits im heil- und sozialpädagogischen Bereich

Free Joomla! template by L.THEME